Umwelt, Gesundheit und Sicherheit

Deutsche Nickel hat Umweltschutz-, Energieeinsparungs- und Arbeitssicherheitsprogramme etabliert, um Beeinträchtigungen oder gar Schäden für Mitarbeiter oder andere Anspruchsgruppen weitestmöglich zu verhindern. So werden bspw. zum Wohle der Gesundheit unserer Mitarbeiter und im Sinne des Umweltschutzes Maßnahmen zur Reinhaltung von Wasser, zur Beibehaltung der Luftqualität, zur Energieeinsparung, zur Arbeitsplatzsicherheit und –Ergonomie getroffen.

Im Sinne der Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter engagiert sich Deutsche Nickel in hohem Maße bspw. in der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen von Arbeitsplätzen, der Ausrüstung von Mitarbeitern mit angemessener persönlicher Schutzausrüstung, der Schulung und Sensibilisierung von Mitarbeitern im Umgang mit gefährlichen Stoffen und vorbeugenden Erstellung von Notfallplänen.

Aus Umweltgesichtspunkten hat die Deutsche Nickel – im Einklang mit den Umweltmanagementsystem ISO 14001 – systematische Prozesse etabliert, im Einklang mit Umweltgesetzgebungen und weiteren bindenden Verpflichtungen zu agieren. So wird bspw. Mülltrennung betrieben, regelmäßig Luft-Emissionen kontrolliert und Maßnahmen getroffen, den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

 

Die wichtigsten Punkte unserer Umweltpolitik sind

  • Ziel: Ressourcen schonen, Nachhaltigkeit
  • zertifiziertes Umweltmanagementsystemen nach ISO 14001 etabliert
  • Einhaltung aller einschlägigen Umweltgesetze und Rechtsvorschriften sowie anderer bindenden Verpflichtungen des Unternehmens
  • Kontinuierliche Ermittlung der wesentlichen Umweltaspekte für die ständige Bewertung und Verbesserung der Umweltleistung
  • Kontinuierliche Verbesserung aller Umweltleistungen durch eine systematische Umweltüberwachung und gezielte Vorbeugung vor Umweltbelastungen
  • Entwicklung, Verbesserung und Anwendung von Produktionsmethoden mit geringen Umweltauswirkungen unter Nutzung von (möglichst lokal) verfügbaren Rohstoffen
  • Entwicklung und Herstellung umweltfreundlicher Produkte, unter besonderer Beachtung ihrer Nutzungsphase und ihres anschließenden Recyclings
  • Effiziente Nutzung von natürlichen Ressourcen, Energie und Flächen
  • Management und Verminderung von Emissionen und Immissionen
  • Verpflichtung und Verantwortung aller Mitarbeiter zu umweltgerechtem Verhalten
  • Kenntnis und Achtung der Deutsche Nickel Umweltpolitik durch deren Zulieferer und Vertragspartner
  • Offene Kommunikation und offener Dialog mit allen interessierten Kreisen in Bezug auf die Tätigkeiten

 

Die wichtigsten Punkte unserer Energiepolitik sind:

  • Ressourcen schonen, Verbräuche senken
  • Die Deutsche Nickel verfügt über ein systematisches Energiemanagement für seine Produktions- und Serviceaktivitäten und hat ein zertifiziertes Energiemanagementsystemen nach ISO 50001 etabliert
  • Durch die Energiepolitik der Deutsche Nickel werden Ressourcen geschont, Verbräuche – und damit Energiekosten -  gesenkt
  • Bei einem Energieverbrauch der Deutsche Nickel von fast 17 Mio. kWh ist der Fokus auf Energie selbsterklärend und zudem auch wirtschaftlich – als Wettbewerbsfaktor - eine Selbstverständlichkeit
  • Deutsche Nickel führt Effizienz- und Benchmarking Studien durch und legt Optimierungspotenziale offen
  • Diesbezügliche Projekte betreffen bspw. die Nutzung von Abwärme, die Reduzierung von Stand-by-Zeiten oder die Erneuerung von Anlagenkomponenten