Knüppel und Schmiedevormaterial

Zur Herstellung von Knüppeln werden die Blöcke der Deutschen Nickel GmBH durch Warmformgebung geschmiedet oder (warm)gewalzt. Diese werden grundsätzlich in geschliffener Ausführung, standardmäßig mit scharfen Kanten, allerdings auf Kundenwunsch auch mit gebrochenen Kanten, ausgeführt. Je nach Anforderung werden die Knüppel ultraschallgeprüft. Der Abmessungsbereich, abhängig von einzelnen Legierungen, erstreckt sich von 100 - ca. 450 mm.

Die Weiterverarbeitung der Knüppel findet in Schmiedebetrieben oder Ringwalzwerken zu Scheiben, Flanschen und Ringen statt. Weiter werden die Knüppel auch als Walzvormaterial für beispielsweise Profilfertiger eingesetzt oder bei der Herstellung von Luppen, welche für nahtlose Rohre verwendet werden. Die Deutsche Nickel verwendet ihre hergestellten Knüppel selbst als Vormaterial zur Weiterverarbeitung in der eigenen Draht- oder Stangen-Produktion.

Interessiert? Sprechen Sie uns an:

Europa

 

Thomas Pfahl

Telefon: +49 2304 108-2491
Email: pfahl@remove-this.deutsche-nickel.de

 

 

 



Amerika

 

Chris Richardson
Telefon: +1 401-721-2158 ext. 247
Email: crichardson@remove-this.dn-america.com

Asien

 

Henry Wang
Telefon: +86 21 6507 6463-200
Email: henry@remove-this.deutsche-nickel.com